In bezug auf
Information über Menorca
Entdecken sie
Sehen und machen
information
Wissenswerte daten
Buscar
Aleman
 
Español Catalán Ingles Frances Italiano
  Menorca Talaiòtica - Candidata Patrimoni Mundial
Bienvenidos
Menorca Cultural
Offizielle tourismus-Website von Menorca
 
Share:   Publicar en facebook  Publicar en twitter
 
Die Siedlung Trepucó ist eine der größten der Insel und erstreckt sich über eine Fläche von 49.240 m². Heute ist nur noch in kleiner Teil der Gebäude erhalten: Die zwei Talaiots, welche die ältesten Bauwerke sind (1000 – 700 v. Chr.), und der Rest, einige Teilstücke der Mauer, zwei quadratische Türme in der Westmauer, der Taula-Bereich und Überreste von einigen Wohnbauten aus der post-talayotischen Epoche (650 – 123 v. Chr.).Talayotische Siedlung Trepucó Die Siedlung Trepucó ist eine der größten der Insel und erstreckt sich über eine Fläche von 49.240 m². Heute ist nur noch in kleiner Teil der Gebäude erhalten: Die zwei Talaiots, welche die ältesten Bauwerke sind (1000 – 700 v. Chr.), und der Rest, einige Teilstücke der Mauer, zwei quadratische Türme in der Westmauer, der Taula-Bereich und Überreste von einigen Wohnbauten aus der post-talayotischen Epoche (650 – 123 v. Chr.).
Der Taula-Bereich ist einer der monumentalsten der Insel, obschon hier Veränderungen vorgenommen wurden, die nach heutigem Wissensstand wenig geglückt sind. Es handelt sich um eine der um 1930 von Margaret Murray ausgegrabenen Stätten. Die Archäologin leistete Pionierarbeit in der wissenschaftlichen Erforschung der Urgeschichte Menorcas.
Mehr über
 

Talayotische Siedlung Trepucó

Die Siedlung Trepucó ist eine der größten der Insel und erstreckt sich über eine Fläche von 49.240 m². Heute ist nur noch in kleiner Teil der Gebäude erhalten: Die zwei Talaiots, welche die ältesten Bauwerke sind (1000 – 700 v. Chr.), und der Rest, einige Teilstücke der Mauer, zwei quadratische Türme in der Westmauer, der Taula-Bereich und Überreste von einigen Wohnbauten aus der post-talayotischen Epoche (650 – 123 v. Chr.).
Der Taula-Bereich ist einer der monumentalsten der Insel, obschon hier Veränderungen vorgenommen wurden, die nach heutigem Wissensstand wenig geglückt sind. Es handelt sich um eine der um 1930 von Margaret Murray ausgegrabenen Stätten. Die Archäologin leistete Pionierarbeit in der wissenschaftlichen Erforschung der Urgeschichte Menorcas.


Die Häuser im westlichen Teil der Siedlung sind dank der Ausgrabungen, die vor einigen Jahren vorgenommen wurden, deutlich zu sehen. Es handelt sich um mehrfach unterteilte Wohnbauten mit einem zentralen Innenhof und verschiedenen, darum herum angeordneten Räumen. In der Siedlung unterscheidet man folglich eine Gemeinschaftszone (zwischen dem großen Talaiot und der Taula) und eine Zone mit häuslichen Bereichen.

Da die Häuser neben dem kleinen Talaiot plötzlich verlassen worden waren, kamen bei der archäologischen Ausgrabung wunderbar erhaltene Gegenstände des täglichen Gebrauchs zum Vorschein, die im Museum von Menorca ausgestellt sind.
Der größere Talaiot und die Taula stehen mitten in einer Festung mit sternförmigem Grundriss, die im 18. Jahrhundert gebaut wurde.

UNBEDINGT BESICHTIGEN

Mehr information:

Lage: Camí de Gràcia - Trepucó
Ortschaft: Maó
Trägerschaft: Consell Insular de Menorca (Inselregierung Menorcas) und Stadtverwaltung von Maó
Verwaltung: Fundació Foment del Turisme de Menorca
Telefon: +34 971 157 800
Website:
Parkplatz: vorhanden
Bürozeiten:

 
fotofoto
 
 
DAS WETTER AUF MENORCA
VIDEOS ÜBER MENORCA
DAS WETTER AUF MENORCA
FOLGEN SIE UNS