In bezug auf
Information über Menorca
Entdecken sie
Sehen und machen
information
Wissenswerte daten
Buscar
Aleman
 
Español Catalán Ingles Frances Italiano
  Menorca Talaiòtica - Candidata Patrimoni Mundial
Bienvenidos
Menorca Cultural
Offizielle tourismus-Website von Menorca
 
Share:   Publicar en facebook  Publicar en twitter

Talayotische Route

Die ersten Spuren menschlicher Präsenz stammen aus dem Jahre 2100 v. Chr. Von da bis zur Ankunft der Römer 123 v. Chr.verläuft die Urgeschichte Menorcas in verschiedenen Phasen. Eine der berühmtesten und nur auf Menorca vorhandenen Bauten sind die „Navetas“, Konstruktionen für Gemeinschaftsgräber von bis zu hundert beigesetzten Personen mit ihren Grabbeigaben, wie die Naveta des Tudons (Ciutadella) mit Funden, die vorwiegend dem 9. Jh. v. Chr. zugeordnet werden. Die „Talaiots“, Türme in Form von Kegelstümpfen aus Trockenmauer, wurden zwischen 1000 und 700 v. Chr. gebaut. Ihre Hauptfunktion war es, das umliegende Gelände visuell unter Kontrolle zu halten und die soziale Verbindung zwischen den Menschen zu fördern, die in der Umgebung wohnten. In der talayotischen Epoche wurden Grabhöhlen in die Steilküsten von Buchten und Schluchten wie in der Schlucht von Calescoves (Alaior) gegraben. Die ältesten haben einen kreisförmigen oder ovalen Grundriss, sind klein und stehen an schwer zugänglichen Plätzen. Ab 650 v. Chr. beginnt die post-talayotische Periode. In dieser Zeit entstehen die urtümlichsten Bauwerke, die es zudem nur auf Menorca gibt: die „Taulas“, T-förmige Heiligtümer. Es handelt sich um hufeisenförmige Bereiche mit konkaver Frontseite. In ihnen wurden Rituale für die Fruchtbarkeit der Erde und der Menschen abgehalten. Dazu gehörten die Opferung von Haustieren, Trankopfer mit Wein und das symbolische Zerbrechen von Amphoren.
Die Präsenz des Feuers als Symbol und Teil des Rituals findet sich wiederholt in diesen Monumenten wieder.
In den Siedlungen wurden runde Häuser gebaut. Diese hatten ungefähr 75 – 79 m² Fläche. Das monumentalste bekannte Haus ist der „Círculo Cartailhac“ aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. in der Siedlung „Torre d'en Galmés“ (Alaior). In diesen Behausungen wurde gekocht, gewoben, Käse hergestellt, gemahlen usw. Sie bestanden aus einem zentralen Innenhof, Schlafräumen mit Türen, Herd und Vorratsraum. Gebaut wurden die Häuser aus großen Steinen mit einem Dach aus Baumstämmen, Erde und kleinen Steinen. Ein seitlich angebauter Teil der Gebäude wird Hypostylos-Saal genannt, da er mit großen Steinplatten gedeckt ist, die sich überlappen und von Säulen getragen werden. Sie dienten als Lager.
Die Inselbewohner stellten Ihr Keramikgeschirr von Hand in ganz einfachen Öfen her, bauten auch Werkzeuge und Geräte aus Bronze. Sie benutzten beim Tauschhandel keine Münzen, hinterließen keine Zeichen oder Bilder und schätzten weder das Gold noch das Silber, denn ihre wertvollsten Gegenstände waren aus Bronze und Eisen. Sie hatten wichtige Handelsbeziehungen mit Mitteleuropa in der frühesten Epoche und später mit den Handelsstädten des Mittelmeerraumes.


  Vor
Die Naveta des Tudons ist das bekannteste Grabmonument auf Menorca, und dazu eine Art von Grab, die nur auf der Insel existiert. Es ist in der Zyklopen-Technik erbaut, das heißt mit Steinen mittlerer Größe, die trocken, also ohne Mörtel aneinander gefügt wurden. Während der Ausgrabungen, die man in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts mit Beteiligung der menorquinischen Archäologin Maria Lluysa Serra durchführte, wurden die ungeordneten Skelette von hundert Individuen, männliche und weibliche jeden Alters, gefunden. Ein großer Teil konnte dem 9. Jahrhundert v. Chr. zugeordnet werden.Naveta des tudons Die Naveta des Tudons ist das bekannteste Grabmonument auf Menorca, und dazu eine Art von Grab, die nur auf der Insel existiert. Es ist in der Zyklopen-Technik erbaut, das heißt mit Steinen mittlerer Größe, die trocken, also ohne Mörtel aneinander gefügt wurden. Während der Ausgrabungen, die man in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts mit Beteiligung der menorquinischen Archäologin Maria Lluysa Serra durchführte, wurden die ungeordneten Skelette von hundert Individuen, männliche und weibliche jeden Alters, gefunden. Ein großer Teil konnte dem 9. Jahrhundert v. Chr. zugeordnet werden. Mehr über
 
Calescoves ist eine bedeutende prähistorische Nekropolis. Sie gilt als spektakulär wegen der großen Anzahl Gräber, die dort gefunden wurden, aber auch wegen ihres schönen Standortes in der Natur. Es handelt sich um einen Komplex aus in die Felsen gegrabenen Hohlräumen (ungefähr 90 insgesamt) an Hängen, in Schluchten und an der Küste, die von den Dorfgemeinschaften zur Bestattung ihrer Toten genutzt wurden. Es gibt verschiedene Arten von Grabhöhlen. Die Nekropolis wurde während fast 1.000 Jahren genutzt, vom 9. Jahrhundert v. Chr. bis zu den Anfängen der römischen Zeit.Nekropolis Von Calescoves Calescoves ist eine bedeutende prähistorische Nekropolis. Sie gilt als spektakulär wegen der großen Anzahl Gräber, die dort gefunden wurden, aber auch wegen ihres schönen Standortes in der Natur. Es handelt sich um einen Komplex aus in die Felsen gegrabenen Hohlräumen (ungefähr 90 insgesamt) an Hängen, in Schluchten und an der Küste, die von den Dorfgemeinschaften zur Bestattung ihrer Toten genutzt wurden. Es gibt verschiedene Arten von Grabhöhlen. Die Nekropolis wurde während fast 1.000 Jahren genutzt, vom 9. Jahrhundert v. Chr. bis zu den Anfängen der römischen Zeit. Mehr über
 
Die Siedlung Trepucó ist eine der größten der Insel und erstreckt sich über eine Fläche von 49.240 m². Heute ist nur noch in kleiner Teil der Gebäude erhalten: Die zwei Talaiots, welche die ältesten Bauwerke sind (1000 – 700 v. Chr.), und der Rest, einige Teilstücke der Mauer, zwei quadratische Türme in der Westmauer, der Taula-Bereich und Überreste von einigen Wohnbauten aus der post-talayotischen Epoche (650 – 123 v. Chr.).Talayotische Siedlung Trepucó Die Siedlung Trepucó ist eine der größten der Insel und erstreckt sich über eine Fläche von 49.240 m². Heute ist nur noch in kleiner Teil der Gebäude erhalten: Die zwei Talaiots, welche die ältesten Bauwerke sind (1000 – 700 v. Chr.), und der Rest, einige Teilstücke der Mauer, zwei quadratische Türme in der Westmauer, der Taula-Bereich und Überreste von einigen Wohnbauten aus der post-talayotischen Epoche (650 – 123 v. Chr.).
Der Taula-Bereich ist einer der monumentalsten der Insel, obschon hier Veränderungen vorgenommen wurden, die nach heutigem Wissensstand wenig geglückt sind. Es handelt sich um eine der um 1930 von Margaret Murray ausgegrabenen Stätten. Die Archäologin leistete Pionierarbeit in der wissenschaftlichen Erforschung der Urgeschichte Menorcas.
Mehr über
 
Dieses Stadtmuseum, das dem Stadtrat von Ciutadella unterstellt ist, ist ein  Allgemeinmuseum, das über eine grosse Sammlung von ethnologischen, sowie wichtigen archäologischen Materialien verfügt. Unter den letzteren sind die Elemente, die aus den Höhlen Cueva des Mussol und Cueva de Càrritx stammen, besonders sehenswert. Städtisches Museum von Ciutadella Dieses Stadtmuseum, das dem Stadtrat von Ciutadella unterstellt ist, ist ein Allgemeinmuseum, das über eine grosse Sammlung von ethnologischen, sowie wichtigen archäologischen Materialien verfügt. Unter den letzteren sind die Elemente, die aus den Höhlen Cueva des Mussol und Cueva de Càrritx stammen, besonders sehenswert.

Bis 2018 befand sich der Hauptsitz in dem historischen Gebäude Bastió de sa Font, 2019 wurde der besuchbare Teil nach Can Saura verlegt (Calle del Santísimo, 2). Es handelt sich hierbei um ein altes Adelshaus das zwischen Ende des 17. Jahrhunderts und dem 18. Jahrhundert erbaut wurde und dem Stadtrat gehört.
Mehr über
 
Torre d’en Galmés ist die größte prähistorische Siedlung Menorcas mit einer Fläche von 66.240 m². Durch ihre Lage hoch oben auf einem Hügel war sie speziell geeignet, um einen guten Teil der Südküste unter Kontrolle zu halten. Chronologisch gesehen existierte die Siedlung von der prätalayotischen Periode der Navetas (1700-1400 v.Chr.), aus der ein Hypogäum in der Nähe der Wasserstelle erhalten ist, bis in die spätrömische Zeit, obschon auch Überreste der islamischen Epoche (12. Jahrhundert n. Chr.) gefunden wurden.Talayotische Siedlung Torre d'en Galmés Torre d’en Galmés ist die größte prähistorische Siedlung Menorcas mit einer Fläche von 66.240 m². Durch ihre Lage hoch oben auf einem Hügel war sie speziell geeignet, um einen guten Teil der Südküste unter Kontrolle zu halten. Chronologisch gesehen existierte die Siedlung von der prätalayotischen Periode der Navetas (1700-1400 v.Chr.), aus der ein Hypogäum in der Nähe der Wasserstelle erhalten ist, bis in die spätrömische Zeit, obschon auch Überreste der islamischen Epoche (12. Jahrhundert n. Chr.) gefunden wurden. Mehr über
 
Torretrencada ist eine talayotische Siedlung (1000 - 700 v.Chr.), die bis zur Eroberung durch die Römer 123 v. Chr. bestand. Verschiedene Monumente des Dorfes sind noch erhalten. Der Talaiot, einige künstliche, im felsigen Untergrund ausgehobene Gräber und in den Felsen gehauene Grabstätten, die wahrscheinlich aus dem Hochmittelalter stammen. Die Taula ist eine der schönsten der Insel. Sie hat im hinteren Teil eine Säule zur Verstärkung, aber von der Mauer, die sie umgab, ist nur ein Stück unter der modernen Trockenmauer erhalten. Es handelt sich um einen Taula-Bereich vom Ende des Talayotikums (650 - 123 v. Chr.), der für die Durchführung der Rituale der Gemeinschaft vorgesehen war.Talayotische Siedlung Torretrencada Torretrencada ist eine talayotische Siedlung (1000 - 700 v.Chr.), die bis zur Eroberung durch die Römer 123 v. Chr. bestand. Verschiedene Monumente des Dorfes sind noch erhalten. Der Talaiot, einige künstliche, im felsigen Untergrund ausgehobene Gräber und in den Felsen gehauene Grabstätten, die wahrscheinlich aus dem Hochmittelalter stammen. Die Taula ist eine der schönsten der Insel. Sie hat im hinteren Teil eine Säule zur Verstärkung, aber von der Mauer, die sie umgab, ist nur ein Stück unter der modernen Trockenmauer erhalten. Es handelt sich um einen Taula-Bereich vom Ende des Talayotikums (650 - 123 v. Chr.), der für die Durchführung der Rituale der Gemeinschaft vorgesehen war. Mehr über
 
Talatí de Dalt ist eine der wichtigsten prähistorischen Siedlungen der Insel. Verschiedene Monumente sind noch erhalten: ein Talaiot mit elliptischem Grundriss und dem Profil eines Kegelstumpfs, der Taula-Bereich, eine Zone mit Wohn- und anderen Häusern sowie einige Höhlen.Talayotische Siedlung Talatí de Dalt Talatí de Dalt ist eine der wichtigsten prähistorischen Siedlungen der Insel. Verschiedene Monumente sind noch erhalten: ein Talaiot mit elliptischem Grundriss und dem Profil eines Kegelstumpfs, der Taula-Bereich, eine Zone mit Wohn- und anderen Häusern sowie einige Höhlen.
Der Taula-Bereich von Talatí de Dalt gehört zu den monumentalen und schönsten auf Menorca und hat eine etwas besondere Gestalt, denn eine Säule mit Kapitell ist an die Seite des zentralen T’s angelehnt, weil sie - wahrscheinlich durch Zufall - umgekippt ist. In den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurde eine archäologische Grabung vorgenommen, anhand derer die charakteristischen Elemente der Rituale dokumentiert werden konnten, die an dieser Stätte in der post-talayotischen Epoche (650 - 123 a. C.) abgehalten wurden: Feuerstelle, Knochenreste von Lämmern und jungen Ziegen sowie Amphoren für Wein.
Mehr über
 
Die Navetas von Rafal Rubí sind zwei Grabstätten vom gleichen Typ wie die Naveta des Tudons, allerdings kleiner und mit der Besonderheit, dass sie nahe beieinander stehen. Es handelt sich um Gemeinschaftsgräber mit einer durchbrochenen Steinplatte als Eingang zur inneren Grabkammer, die in zwei Ebenen unterteilt ist. Von den zwei Navetas ist die östliche besser erhalten. Ihre Fassade wurde am Ende der 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts restauriert. Zu jener Zeit erfolgte auch die archäologische Grabung, bei der die Grabbeigaben entdeckt wurden: Keramikgegenstände und Anhänger aus Bronze in beidseitig konischer, tropfenähnlicher Form und ein Fragment eines Halsreifs. Die Naveta im Westen wurde 1977 ausgegraben, wobei auf das Jahr 904 v. Chr. datierte Reste von Individuen in der oberen Kammer zum Vorschein kamen.Navetas von Rafal Rubí Die Navetas von Rafal Rubí sind zwei Grabstätten vom gleichen Typ wie die Naveta des Tudons, allerdings kleiner und mit der Besonderheit, dass sie nahe beieinander stehen. Es handelt sich um Gemeinschaftsgräber mit einer durchbrochenen Steinplatte als Eingang zur inneren Grabkammer, die in zwei Ebenen unterteilt ist. Von den zwei Navetas ist die östliche besser erhalten. Ihre Fassade wurde am Ende der 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts restauriert. Zu jener Zeit erfolgte auch die archäologische Grabung, bei der die Grabbeigaben entdeckt wurden: Keramikgegenstände und Anhänger aus Bronze in beidseitig konischer, tropfenähnlicher Form und ein Fragment eines Halsreifs. Die Naveta im Westen wurde 1977 ausgegraben, wobei auf das Jahr 904 v. Chr. datierte Reste von Individuen in der oberen Kammer zum Vorschein kamen.
Die sichergestellten Gegenstände sind im Museum von Menorca ausgestellt.
Mehr über
 
In Biniac sind zwei Begräbnis-Navetas mit kreisförmigem Grundriss erhalten, wie sie bis gegen 1400 v. Chr. benutzt wurden, noch vor der Zeit der länglichen Navetas wie diejenigen von Tudons und von Rafal Rubí. Die Naveta im Westen wurde auf felsigem Untergrund gebaut und verfügt nur über eine Kammer mit ovalem Grundriss, zu der man über eine durchbrochene Steinplatte Zugang hatte. Im Inneren wurden mehrere heruntergefallene Steinplatten gefunden. Die Naveta im Osten hat ebenfalls einen ovalen Grundriss. Die Außenwand an der Südseite ist mit Trockengestein bedeckt, das in moderner Zeit hinzugefügt wurde.Navetas von Biniac - l'Argentina In Biniac sind zwei Begräbnis-Navetas mit kreisförmigem Grundriss erhalten, wie sie bis gegen 1400 v. Chr. benutzt wurden, noch vor der Zeit der länglichen Navetas wie diejenigen von Tudons und von Rafal Rubí. Die Naveta im Westen wurde auf felsigem Untergrund gebaut und verfügt nur über eine Kammer mit ovalem Grundriss, zu der man über eine durchbrochene Steinplatte Zugang hatte. Im Inneren wurden mehrere heruntergefallene Steinplatten gefunden. Die Naveta im Osten hat ebenfalls einen ovalen Grundriss. Die Außenwand an der Südseite ist mit Trockengestein bedeckt, das in moderner Zeit hinzugefügt wurde. Mehr über
 
  Vor


 
Verwandte links
Empfehlungen
Kulturveranstaltungen
XXVI Escuela de Salud Pública de MenorcaJornadas Gastronómicas "Menu Km 0"The Billy Young Band- AC/DC TributeBelichtung: "L'Art comença amb els teus ulls"Sofia Ribeiro Group
Fira del Camp de MenorcaRamon Coll KonzertStabat Mater i Quintet de CordaKayak tour in s'Albufera des GrauEnsemble Méridien"Vesprades d'Art des Mercadal"BinisoundII Forum Menorca- Mario AlonsoMarinaDurny Sweet in concertWorld Dance DayTapas x MenorcaLove Party 2013David Bisbal in concertVII "TROBADA BALEAR DE VEHICULOS ANTIGUOS"Gospel Konzert: Moments a CorMenorca Craft beer fair UIMIR Course: "La conservación de la biodiversidad"Love of Lesbian in concertLa núvia d’AlgendarSmooth SoulMusic & Painting Fusion IILatin-jazz und soul KonzertMIRA EL CEL I ESCOLTA... L'ALÈ D'UN POBLE"Mascles""Vino y Besos a crédito"Tapas x MenorcaNits de Música al CarrerMotorbreath- Tributo a MetálicaTheater: Tres días de diciembre"Joana Pons amb ses guitarres" Konzert "Un Nadal amb Música" KonzertKonzert: "Txarango""Fira del Llibre en català"Francesc d'Albarnca 2014 RouteKonzert: Margalida MollTapas x MenorcaTUTTO VERDI Konzert"Nits Màgiques" Es CastellCarmen MorenteMarina Rossell Konzert"Aprende a guiar rutas de esnórquel" CourseKonzert: El Bel Canto de Mariola Cantarero und Simón OrfilaKonzert: Olga RománRepresentació històrica Ruta Cultural - Menorca Británica"De Llevant a Ponent" - MaóFridays lent menu!Konzert: "De Camí a Betlem"Red ArrowsU2 ExperienceTaller documental: DOC- MÈDITAndrea Motis & Joan Chamorro GroupKonzert: Lluis SintesOlivia y EugenioSpring ConcertXXV Escuela de Salud Pública de MenorcaDimarts as MigjornViejóvenesLa IAIA in concert"De Llevant a Ponent" - CiutadellaGuided tour in s'Albufera des GrauXI Tapas Route in Es Castell"Quatre Passeigs per Maó"Feria de Abril in Es Castell"Nits al Port"Cala en Porter FiestasExhibition: "Eines i feines de Camp"Konferenz mit Ramon GenerKonzert: Arrels de MenorcaMercat de nit - Ferreries Illes Balears celebration day 2015Taller: Les plantes medicinals. Per una bona salut física i emocional"Domini Públic"- Roger Benat/FFFPNA 2012 + C'M = Artesania ContemporàniaMalerei-Ausstellung: A. López NavarroFidewá + Dj Flowers KonzertCris Juanico Konzert“Soldier’s Tale” (Igor Stravinsky)Konzert: Rita BarberMoon RiverEl superbarber de SevillaGigi McFarlane in concertCruz y Raya+ Flamenco Show"Menorca en el Plato"Gastronomic Fair "GastroMô"VandalisChristmas program in Es CastellAusstellung: "Menorca Contemporània"Sara Pi in concertMaó+ FlorsMarkt Nacht in FerreriesEls Enamorats"Diada del poble de Menorca"" Empresa turística y contratación: una visión práctica" CourseSpanish Guitar RecitalsMonolog: Sara EscuderoRecital Lírico a beneficio de la Fundación Vicente FerrerII Menorcan Lamb special gastronomic daysLa Vie, L'amour Konzert"Vuelta y Vuelta" returns to Principal"Menorca en el plato"Gastronomic days in Es MercadalCafé Soul Quartet"Interestelando, el polvo del camino para nunca morir" Shauspiel"Doce hombres sin piedad"Eroberung von MenorcaMatthew McDaid in concertRita Barber KonzertThe Royal Russell School Chamber Choir in KonzertX Anniversary Celebration "Art en Moviment"OCIM, Kai Gleusteen und Maria Camps"Els dimecres es dia de Brou""Cosmètica natural artesana"Víctor Ullate BalletChristmas program in Ferreries 2013/2014"Herodes, Rei"II Ruta Mô de "tapas"Muchachito y sus compadresUIMIR Course: El turismo arqueológico, un nicho de turismo especializado en el Mediterráneo"Nostálgico Café Teatro Salón""Nits de música al carrer" 2015Konzert: "Trio Barroc"Nit de Sant AntoniRecital de Opera y ZarzuelaFernando SavaterKonzert: Pau Cardona, violonchcehello und Ulyana Popovych, KlavierTrending Tronching, mit Leo Harlem & Sergio OlallaCarmenShow cooking: "Peix de Menorca"Konzert: "Veus líriques de Menorca"Forum ONLINERS- Menorca"Viaje a la Luna"- Circo Gran FeleJoana Pons y sus guitarras KonzertDivinas presenta Paradís "L'alegria que passa" & "Lord of the flies"Contemporary Jazz-KonzertTaller: Ocells de tardorThe GagfatherPascuala Ilabaca y Fauna in concertDavid Guapo"El pou de na Patarrà" KonzertMusica Reservata und Juan de la RubiaTanz: "Para raptar abarzos"Santi Millán Live!LUZ CASAL in KonzertKonzert: Banda de Música des Migjorn Gran3, 2, 1 IMPRO con IMPRO XOU en AKELARRE JAZZ DANCELa plaza del Diamante con LolitaElkano Browning CreamKiko VenenoCor de l'Orfeó Maonès"Cantam nadales amb Cap Pela"Christmas program in Sant Lluis 2013/2014Zeigen: "Sa Xaranga des Xubec""Las dunas"Mercat de nit artesà- AlaiorChristmas program in FerreriesGospel GrooveBerto Romero en Sigue con nosotrosAlbert Pla & Diego Cortés"Dimarts as Migjorn"1st POP-ROCK SHOW-Fetival Menorca 2014El TrocaderoOrgelkonzertDolça Sodoma mevaPedra Viva 2015- LithicaWeihnachten KonzertTomeu Penya KonzertHistoric Performance Cultural RouteOpera: La Traviata"Quatre Passeigs per Maó"Fornells Walking touAlaireRosario Flores in KonzertChristmas program in Es MigjornChristmas program in Es Mercadal and FornellsSiniestro TotalThe best Tribute to QueenHeidiProgrammierung Alaior Weihnachten 2013/2014Der NussknackerKonzert: Dulce PontesSilvia Pérez Cruz und Raül Fernandez MiróKonzert: RUT66I Jornadas Gastronómicas de carne de cordero de MenorcaJoan Mesquida Jazz Quartet"Els dimecres es dia de Brou"CenicientaVisitas a Lazareto 2015 Un món de sons13th Night Market CraftsmanYacine & The Oriental Groove in concertVaca' Street ArtBroadway Festival Alaior 2013MÈDIT, Festival de Cinema Mediterrani de MenorcaDía Mundial de la TapaDon Juan TenorioAgustín "El Casta"The Billy Young Band- AC&DC TributeSherlock Holmes y el cuadro mágico"El dia Més Curt"Dichterlesung in Hommage an Angel Ruiz und PabloDon Juan TenorioMenorkids S'Albufera des Grau walking tourVeus per Sant Joan del VergersKnowing the sea kayakingEl pou de na PatarràKonzert: Kiev PortellMèdit 6- Mediterranean Film Festival of MenorcaChristmas program in MahónUIMIR Course: Diseño y elaboración de Webquest, una propuesta para integrar las TIC en el aulaKonzert: "Un Nadal clàssic"Taller documental: DOC- MÈDITKonzert: Josu OkiñenaKonzert: Maria Camps i Pere ArguimbauThe Mimmisikous BandXVIII Pferdemesse der Menorquinischen RasseEdgar und Adrian German Plain, poetischer Jazz-Improvisation" SA CARTA "Jungle Book, the musicalPainting exhibition "The Seas Islands"UIMIR: "Emprendimiento innovador, microempresa y empleabilidad en red"AmantesPink Floyd- Live Experience KonzertCarmen Morente, bailaoraKonzert: "Trio Barroc"Deep Purple TributeOpera KonzertROSANA- Gira 8 LunasSeminar: "EL clima del segle XXI"Gastronomic days: "de Peix"Concert of Light OperaJam Session con Viat Jam - AKELARRE JAZZ DANCEChristmas program in Es Castell 2013/2014NON STOP GospelM-SONA FestivalEl Estanque DoradoEs Migjorn Band KonzertKonzert: "Estàndards amb GlacéDavid Russell en KonzertCarlos Latre Show"Aladín, Un musical genial" Orquestra Simpfònica de les Illes Balears in concertIX Feria del Libro en CatalánLa Bella HelenaTapas x MenorcaTourism International DayGran MigjornaleABBEY ROAD - THE BEATLES SHOWMenorca Ziel: Nature Photography WerkstattMarili Machado: una voz, un mar de vidasPablo Alborán in KonzertKammerorchester "Illa de Menorca"De Verden CuandoCelebration of the National Day of Andalucia 2015Forum de Turismo y GastronomíaSommer KonzertChristmas KonzertParty Love in Sant ClimentNew Year Konzert"Els dimecres es dia de Brou"Gastronomic days in es Mercadal & FornellsSouvenir Orquestra- Pepino Pascual"Ilusión""Nits al Port de Mo"Konzert: Olga RománMahón MedievalPferdeshow Somni de Menorca TalaiòticaTremendamenteDie Fiestas von Cala en PorterKonzert: Anthony WellingtonTrio "Arrels"Mostra de Cuina MenorquinaQuè ens està passant?"Orfeó-Chef" & "Sueño de una noche de verano""Moments a Cor" KonzertKayak tour in s'Albufera des GrauStrassenMusikPatricia Kraus Vilallonga-PalatchiJaume Tugores Trio KonzertCarlos Mena und Susana García de SalazarHécubaProgrammierung Mahón Weihnachten 2013/2014Flamenco mit Dani Morón, Alejandro de Jerez, Jeranys Pérez und Víctor MéndezTaxiMenorca Ziel: Nature Photography WerkstattAusstellung: "Joan Miró: La luz de la noche"Programmierung Es Migjorn Weihnachten 2013Konzert: Nicola BenedettiPels PèlsNew Year KonzertThe British FairQuartet GerhardJosé Domingo in concertShanti & Joan Mesquida Big Band: Night and day"Quatre Passeigs per Maó"Zeigen: "Novecento, el so italià al cinema"Konzert: Joana Pons i Ses GuiterresBodas de SangreSergio Dalma returns to the Principal theatreMagic Show: Ilusión"Quatre Passeigs per Maó"Konzert: Quintet Frontela"Opera Armónica al estilo Italiano""Cafe Concert"Concert conjunt Coral Espígol i Cor de l'Orfeó MaonèsChristmas program in AlaiorPOP KonzertGastronomic days: "Peix de Menorca""Música Oberta": Concert with Belén Roig- soprano and Husan Park-pianistKonzert: "Dues Pedres"Besuchen Sie Fort MarlboroughCabosanroque- Cabo and RoqueKammerorchester "Illa de Menorca"
Mehr...
Menorca Cultural
 
 
DAS WETTER AUF MENORCA
VIDEOS ÜBER MENORCA
DAS WETTER AUF MENORCA
FOLGEN SIE UNS